Museum für Gestaltung Zürich, Angeli Sachs (eds.)

Social Design

Partizipation und Empowerment

Social Design ist Gestaltung für die Gesellschaft und mit der Gesellschaft. Als soziale Innovation und auf der Basis von Dialog und Partizipation setzt Social Design auf eine neue Vernetzung
von Individuum, Zivilgesellschaft, Staat und Wirtschaftund reagiert damit auf eine global agierende Wachstumsökonomie und deren Folgen für Mensch und Umwelt. Mit Blick auf die schwindenden Produktionsmittel und Ressource stellt Social Design eine Neugestaltung von sozialen Systemen, Lebens- und Arbeitsumgebungen zur Diskussion.

Seit jeher nehmen Architekten und Designer eine fundamentale Rolle bei der Gestaltung der sozialen Kultur ein. Social Design stellt eine längst überfällige Bestandesaufnahme der aktuellen internationalen Positionen von interdisziplinärer Breite dar, die von neuen Infrastrukturen bis zur Rückeroberung von Städten durch ihre Bewohner reicht. Die rund 27 Projekte aus den Bereichen urbaner Raum und Landschaft, Wohnen, Bildung und Arbeit, Produktion, Migration, Netzwerke und Umwelt werden von drei Forschungsbeiträgen gerahmt, die ausgehend von den historischen Wurzeln und Grundlagen des Social Designs einen Blick auf den gegenwärtigen, theoretischen Diskurs und seine zukünftigen Tendenzen werfen.

Also available in English

Edited by Museum für Gestaltung Zürich, Angeli Sachs
With essays by Claudia Banz, Michael Krohn, Angeli Sachs
Design: Integral Lars Müller

16,5 × 24 cm, 6 ½ × 9 ½ in
192 pages, 242 illustrations
paperback
2018, 978-3-03778-571-3, German
25,00 €