Karl Gerstner

Programme entwerfen

Karl Gerstners Arbeit ist ein Meilenstein in der Geschichte der Gestaltung. Eines seiner wichtigsten Werke ist Programme entwerfen, das hier in einer Neuauflage der Originalpublikation von 1964 erscheint. In vier Essays stellt der Autor die Grundlagen seiner gestalterischen Methode dar. Diese zeigt keine Rezepte, sondern ein Modell für das Entwerfen im beginnenden Computerzeitalter.

Das Buch liefert aber auch heute noch anwendbare Denkmodelle: keine Lösungen, kein richtig oder falsch, nichts Absolutes – sondern Grundlegendes ist hier auf innovative Art erarbeitet. Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Computational Design, das uns die Möglichkeit von programmierter Gestaltung vorhält, gewinnt dieses Buch an Aktualität. Die vielen Beispiele aus Grafik und Produktdesign, Musik, Architektur und Kunst regen dazu an, das Gezeigte weiterzudenken und in die eigene Arbeit zu integrieren.

Also available in English as an original reprint

Author(s): Karl Gerstner
Edited by Harald Geisler, Jonas Pabst
Design: Karl Gerstner

19,5 x 25,0 cm, 7 ¾ x 9 ¾ in
120 pages, 200 illustrations
hardback
2007, 978-3-03778-092-3, German
Out of Print