39 Gartenpläne provisional cover

Case Studio Vogt (ed.)

39 Gartenpläne

Ungewöhnliche Gärten für ein gewöhnliches Haus

Das Haus und der Garten sind Grundsteine unserer urbanisierten Landschaft und prägen unsere alltägliche Umwelt. Jedoch dominieren in den Privatgärten westlicher Stadtlandschaften vielerorts eine von Baumarktsortimenten geprägte Uniformität und räumlich-ökologische Einöde, verursacht durch den schleichenden Verlust grundlegender Gestaltungsprinzipien und Pflanzenfachwissens in den vergangenen Jahrzehnten.

Schon vor sechzig Jahren setzte sich der dänische Landschaftsarchitekt C. Th. Sørensen mit dem vielschichtigen Potenzial des gewöhnlichen Kleingartens in Form von 39 Varianten derselben Fläche auseinander; daraus entstand ein eindrückliches konzeptionelles Grundlagenwerk sowohl für Fachkräfte und Studierende als auch Gartenliebhaber:innen.

Sørensens 39 Gartenpläne haben auch Günther Vogt, der das Buch zu Beginn seines Studiums an die Hand bekam, in seiner gestalterischen Haltung und praktischen Tätigkeit bis heute beschäftigt. So werden in dieser Neuauflage Sørensens Ansätze mit präzisen Einschüben zu landschaftsarchitektonischen Entwurfstheorien und -strategien von Günther Vogt erweitert. Eine umfassende Biografie Sørensens mit Bezug auf seine weitreichenden professionellen Einflüsse vermittelt die Relevanz des dänischen Landschaftsarchitekten gerade auch im deutschsprachigen Raum. So bietet diese Re-Publikation Ansätze zur Imagination, Materialisierung und Entwicklung von Gärten als bedarfsgerechte Freiräume, die gleichzeitig atmosphärische Orte in unseren Stadtlandschaften bilden.

Das Haus und der Garten sind Grundsteine unserer urbanisierten Landschaft und prägen unsere alltägliche Umwelt. Jedoch dominieren in den Privatgärten westlicher Stadtlandschaften vielerorts eine von Baumarktsortimenten geprägte Uniformität und räumlich-ökologische Einöde, verursacht durch den schleichenden Verlust grundlegender Gestaltungsprinzipien und Pflanzenfachwissens in den vergangenen Jahrzehnten.

Schon vor sechzig Jahren setzte sich der dänische Landschaftsarchitekt C. Th. Sørensen mit dem vielschichtigen Potenzial des gewöhnlichen Kleingartens in Form von 39 Varianten derselben Fläche auseinander; daraus entstand ein eindrückliches konzeptionelles Grundlagenwerk sowohl für Fachkräfte und Studierende als auch Gartenliebhaber:innen.

Sørensens 39 Gartenpläne haben auch Günther Vogt, der das Buch zu Beginn seines Studiums an die Hand bekam, in seiner gestalterischen Haltung und praktischen Tätigkeit bis heute beschäftigt. So werden in dieser Neuauflage Sørensens Ansätze mit präzisen Einschüben zu landschaftsarchitektonischen Entwurfstheorien und -strategien von Günther Vogt erweitert. Eine umfassende Biografie Sørensens mit Bezug auf seine weitreichenden professionellen Einflüsse vermittelt die Relevanz des dänischen Landschaftsarchitekten gerade auch im deutschsprachigen Raum. So bietet diese Re-Publikation Ansätze zur Imagination, Materialisierung und Entwicklung von Gärten als bedarfsgerechte Freiräume, die gleichzeitig atmosphärische Orte in unseren Stadtlandschaften bilden.

Author(s): C. Th. Sørensen

Edited by Jonathan Stimpfle

With contributions by Günther Vogt

Design: Integral Lars Müller

16,5 × 24 cm, 6 ½ × 9 ½ in

ca 96 pages, ca 39 illustrations

hardback

2024, 978-3-03778-745-8, German
CHF 40.00
Preorder