Peter Pfrunder, Fotostiftung Schweiz (eds.)

Schweizer Fotobücher 1927 bis heute

Eine andere Geschichte der Fotografie

Schweizer Fotobücher von 1927 bis heute bietet einen völlig neuen Überblick über die Geschichte der Schweizer Fotografie. Im Mittelpunkt stehen siebzig ausgewählte Fotobücher: von Klassikern über längst vergessene Publikationen bis hin zu brillanten Werken zeitgenössischer Fotokünstler. Die einzelnen Bücher werden mit aufwändigen Bildstrecken und Texten vorgestellt, fünf ausführliche Essays verorten sie in ihrer jeweiligen Epoche. Eine umfangreiche Bibliographie rundet den Band ab. Schweizer Fotobücher ist ein chronologisch aufgebautes Nachschlagewerk, das den Übergang der Fotografie vom Dokument zum subjektiven oder künstlerischen Ausdrucksmittel nachzeichnet. Es ist auch eine Hommage an das Fotobuch, das sich immer wieder als perfektes Medium für die Präsentation von fotografischen Arbeiten erwiesen hat. Mit dieser kompakten Präsentation ergänzt die Fotostiftung Schweiz ihre bisherigen Standardwerke zur Geschichte der Schweizer Fotografie. Gleichzeitig liefert sie einen neuen Schlüssel zum Verständnis eines wichtigen Aspekts der zeitgenössischen visuellen Kultur seit den 1920er Jahren.


«Ein neues, großartiges Buch erzählt die Schweizer Fotogeschichte radikal anders.»
DIE ZEIT


Winner of the 2012 German Photo Book Award Gold

Edited by Peter Pfrunder, Fotostiftung Schweiz, Editorial team: Martin Gasser, Sabine Münzenmaier, Peter Pfrunder
Design: Integral Lars Müller

22 x 28 cm, 8 ¾ x 11 in
576 pages, 861 illustrations
hardback
2011, 978-3-03778-260-6, German
75,00 €