Einige Publikationen werden von einer Vorzugsausgabe begleitet. Einzelstücke sind hier erhältlich.

  1. Noonday Vorzugsausgabe
    Noonday Vorzugsausgabe

    Die Künstlerin Annelies Štrba, bekannt für die Fotografien ihrer Kinder, zeigt uns in Noonday Bilder ihrer Enkel. In diesem «nachmittäglichen Traum» (in Anlehnung an Emily Brontë), treffen wir auf eine Vielzahl von Märchenwesen, spielend, schlafend oder träumend. Der Betrachter wird selbst Teil dieses Traums, der durchsetzt ist von Bildern des Familienalltags, der Reisen, des Spiels. Waren die Aufnahmen im Vorgänger Shades of Time (1997) rau und unvermittelt, spielt Noonday mit der Leichtigkeit eines Sommernachmittags und hinterlässt dennoch die melancholische Gewissheit, dass die Zeit der Kindheit schneller verstreicht, als uns lieb ist.

    17,3 × 24 cm, 336 Seiten, 295 Abbildungen, Hardcover (2015)
    in geprägter Schachtel, mit signiertem Originalabzug (17x24cm)

    ISBN 978-3-03778-470-9

    280,00 Fr.
  2. Holocaust Memorial Berlin
    Holocaust Memorial Berlin

    Mit Texten von Peter Eisenman und Hanno Rauterberg
    Mit Fotografien von Hélène Binet und Lukas Wassmann 

    24 x 30 cm, 120 Seiten, 65 Abbildungen, Vorzugsausgabe mit Beton-Umschlag, in Filz gewickelt, signiert

    ISBN 978-3-03778-056-5, e

  3. Snow
    Snow

    Limitierte Vorzugsausgabe (25 Ex) in Aluschuber, signiert, mit einer Fotografie von Thomas Flechtner

  4. Jazz Blvd.
    Jazz Blvd.
    Niklaus Troxler Posters

    Plakat «Jazz Blvd.», 1999, Weltformat 90,5 x 128 cm, mit Buch «Jazz Blvd.», beide numeriert und signiert, Auflage: 250 Exemplare

  5. «Klick!», sagte die Kamera
    «Klick!», sagte die Kamera

    12,5 x 12 cm, s/w-Fotografie, mit Buch numeriert und signiert, Auflage 30 Exemplare

    1.000,00 Fr.
Seite:
  1. 1
  2. 2