Der Verlag hat eine Anzahl von Faksimile-Ausgaben von herausragenden Zeitschriften und Publikationen der Avantgarde der 1920er- und 30er-Jahre veröffentlicht. Wenige Archiv-Exemplare stehen vorzugsweise für Sammler und Bibliotheken zur Verfügung.

  1. ABC
    Nicht lieferbar
    ABC
    Beiträge zum Bauen

    Herausgegeben von Hans Schmidt, Mart Stam, El Lissitzky und Emil Roth

    Die Zeitschrift ABC, 1924 – 1928 in Basel herausgegeben von Hans Schmidt und Mart Stam, mitgeprägt von El Lissitzky, ist eine bedeutende Publikation der Avantgarde. ABC suchte mögliche Antworten auf aktuelle Fragen zum Bauen und bot Zündstoff für heftige Kontroversen. ABC pflegte den poetischen Akkord in der Art von Majakowsky ebenso wie den technisch-wissenschaftlichen Aufsatz.

    26 x 36 cm, in Kartonschuber. Reprint ABC
    Serie 1: 1–6, Serie 2: 1–4, Kommentarband,
    55 Seiten

    ISBN 978-3-906700-63-2, d/e

  2. Vesc’ Objet Gegenstand
    Nicht lieferbar
    Vesc’ Objet Gegenstand

    Herausgegeben von El Lissitzky und Ilja Ehrenburg, Berlin, 1922

    Mit nur zwei Ausgaben im März/April bzw. Mai 1992 und Beiträgen vorwiegend in russischer Sprache, übte Gegenstand enormen Einfluss auf andere Veröffentlichungen der Zeit aus. Im Zuge der Aufarbeitung der russischen Avantgarde wurde die Zeitschrift über die Titelblattgestaltung El Lissitzikys bekannt. Dass sich im Inhalt gewissermassen das intellektuelle Kapital der Bewegung vereinigt, wurde kaum wahrgenommen. Ideologie und Theorie, Polemik und Poesie folgen dicht aufeinander und lassen keinen Bereich aus, in dem sich avantgardistisches Denken und Handeln niederschlagen konnte.

    25 x 34 cm, in Kartonschuber
    Reprint Nr. 1/2 und 3
    Kommentarband 144 Seiten, Abbildungen s/w

    ISBN 978-3-906700-62-3, d/e

  3. Max Burchartz 1887– 961
    Max Burchartz 1887– 961
    Typografische Arbeiten 1924–1931

    Herausgegeben von Jörg Stürzebecher

    Der Gestalter und Künstler Max Burchartz ist als Avantgardist der modernen Gestaltung weitgehend unbekannt geblieben. In den 1920er-Jahren nahm er aber nachhaltig Einfluss auf die Entwicklung der Typografie und Werbegestaltung. Die vorliegende Reprint-Sammlung belegt diese Qualität und regt zur Auseinandersetzungmit dem typografischen Werk Max Burchartz’ an. Von frühen typografischen Arbeiten aus der Weimarer Zeit reicht die Auswahl bis zu komplexen Werbekonzepten Anfang der 1930er-Jahre.

    26 x 34 cm, Kartonschuber mit 19 Einlagen und einem Katalog A4 mit 80 Seiten, 99 s/w und 18 farbige Abbildungen

    ISBN 978-3-906700-59-3, d

  4. Hannes Meyer Architekt
    Hannes Meyer Architekt
    1889–1954

    Herausgegeben von Martin Kieren und Claude Lichtenstein

    Mit einem Text von Adolf Behne

    26 x 36,5 cm, in Kartonschuber, sechs integrale Meyer-Texte, Auswahl aus der Zeitschrift "bauhaus", Baudokumentation der ADGB-Bundesschule in Bernau/Berlin

    ISBN 978-3-906700-23-2, d